Klassisches
Einlauf-Set

Danke, dass Sie sich für den Kauf eines Klassischen Einlauf-Sets von Dr. Wunder entschieden haben! Hier noch einige Hinweise, die Sie dabei unterstützen sollen, damit auch  die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Produkte Dr. Wunder Klassisches Einlauf-Set

Im Klassischen Einlauf-Set sind folgende Teile enthalten:

1 Einlaufgefäß (1 Liter), 1 roter Gummischlauch (120 cm), 1 Drehventil, 1 durchflusstarkes Darmendstück, 2 flexible Einlaufhilfen (40 cm), 1 Spezial-Vaginalendstück

Beginnen wir beim
Zusammenbau:

  1. Verbinden Sie zunächst das gewünschte Endstück mit dem Drehventil. Achtung: nur eine Seite des Ventils ist mit einem Schraubgewinde versehen! Die beiden Teile lassen sich einfach ineinander verschrauben.

  2. Die beiden Enden des roten Gummischlauchs werden nun einerseits mit dem Stutzen am Einlaufbecher und anderseits mit dem noch freien Ende des Drehventils verbunden. Da der Schlauch straff und dicht sitzen muss, ist hierbei ein wenig Kraftaufwand nötig.

  3. Auf das Ende des weissen Darmendstücks wird noch das flexible Darmrohr (40cm) aufgesteckt. Dieses kann als Einwegartikel, oder auch, nach jedem Gebrauch sorgfältig gereinigt, durchaus mehrmals verwendet werden. 

Tipp: Für ein leichteres Zusammensetzen werden die Schlauchenden durch Erwärmen in einem Wasserbad etwas weicher.

So wird's gemacht:

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung garantiert Ihnen eine erfolgreiche Darmspülung:


1. Prüfen Sie den festen Sitz des Endstücks am Drehhventil und fetten Sie dieses bzw. die aufgesteckte flexible Einlaufhilfe (40 cm) mit etwas Öl oder Creme ein, um eine bessere Gleitfähigkeit beim Einführen zu erzielen.

2. Füllen Sie das Einlaufgefäß mit Wasser oder einer anderen geeigneten Einlaufflüssigkeit. Die Temperatur der Einlaufflüssigkeit darf 40°C keinesfalls übersteigen!

3. Um noch die Restluft aus dem Schlauch zu befördern, drehen Sie nun den kleinen Hahn auf und lassen so lange Flüssigkeit auslaufen, bis keine Luft mehr im Schlauch ist. Danach stellen bzw. hängen Sie das gefüllte Einlaufgefäß an einen erhöhten Ort (Waschtisch, Sessel, Handtuchhaken etc.). 

4. Bereiten Sie sich eine Liegefläche mit einem Badehandtuch oder einer Hygieneunterlage vor und legen Sie sich in Seiten- oder Rückenlage entspannt hin. Ziehen Sie die Knie leicht an, um Ihre Bauchmuskulatur zu entspannen. 

5. Schieben Sie nun das Darmrohr in den Darmausgang (das gelbe Ende des flexiblen Darmrohres muß jedenfalls noch aussen liegen). Drehen Sie den jetzt den kleinen Hahn wieder auf und lassen Sie so viel Flüssigkeit einlaufen, wie es sich gerade noch angenehm für Sie anfühlt. 

6. Schließen Sie  den Hahn wieder – wichtig: erst dann entfernen Sie die Einlaufhilfe! Während der Einlauf wirkt, können Sie den Sie den Effekt noch verstärken, indem Sie Ihren Bauch sanft massieren. Am besten zuerst gegen, dann im Uhrzeigersinn. Danach entleeren Sie die Flüssigkeit samt gelöstem Darminhalt auf der Toilette. 

Grundsätzlich gilt: Spülen Sie den Darm nur mit Flüssigkeiten, die Sie auch trinken könnten! Abgesehen von Wasser, Kräuterauszügen oder Einlaufkaffee sollten andere Einlaufflüssigkeiten immer mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt besprochen werden. Die Temperatur der Einlaufflüssigkeit darf 40°C keinesfalls übersteigen! 

Menge und Dauer:

Wieviel Flüssigkeit Sie in den Darm einlaufen lassen können, hängt vom Darmzustand ab. Ein verkrampfter oder verstopfter Darm nimmt zunächst nicht sehr viel Flüssigkeit auf, sodass sich eventuell schon nach ganz kurzer Zeit ein Entleerungsdrang aufbaut – das ist normal und kein Grund zur Sorge. 

In diesem Fall entfernen Sie den Einlaufschlauch einfach wieder (Achtung: immer vorher den Ventilhahn schließen!) und gehen zur Toilette, um Ihren Darm zu entleeren. Danach beginnen Sie einfach einen neuen Durchgang. Meist kann dann schon deutlich mehr Flüssigkeit in den Darm geleitet werden. 

Versuchen Sie beim zweiten Durchgang, nicht sofort beim ersten Druck auf die Toilette zu gehen, sondern warten Sie wenn möglich zwei bis drei Peristaltik-Schübe (Gefühl eines Stuhldrangs) ab, bevor Sie zur Entleerung eilen.

Speziell anfangs sind oft mehrere Einlaufdurchgänge sinnvoll. Mehr als drei Durchgänge verbessern das Ergebnis jedoch erfahrungsgemäß nicht mehr weiter.

Reinigung des Sets:

Das Einlauf-Set sollte nach jedem Gebrauch sorgfältig gereinigt und getrocknet werden, um ein Höchstmaß an Hygiene zu garantieren. Wir empfehlen die gründliche Reinigung mit heißer Seifenlauge nach jedem Gebrauch. Vor der Lagerung sollte das Set vollständig trocken sein - dies verhindert das Wachstum von Bakterien und Schimmelpilzen.

Thumbnail CHT Behandlung

Colon-Hydro-Therapie

Medizinische Darmspülungen (Colon-Hydro-Therapie) eignen sich besonders gut zur intensiven Behandlung von chronischen oder gravierenden Beschwerden. Diese werden immer unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.

Weiterlesen

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich das Einlauf-Set auskochen?
    • Auskochen ist hinsichtlich des Materials nicht zu empfehlen – bei gründlicher Reinigung nach dem Gebrauch aber auch nicht notwendig. Bei der Anwendung mit flexibler Einlaufhilfe kommt das Set niemals in direkten Kontakt mit dem Darmbereich und muss daher auch nicht regelmäßig gewechselt werden. Die flexiblen Einlaufhilfen können Sie jederzeit bei uns nachkaufen.

  • Wie kann der Behälter aufgehängt werden?
    • An der Rückseite Ihres Einlaufgeräts befindet sich ein Loch, an dem dieses mittels Haken oder einem Stück Schnur aufgehängt werden kann (z.B. am Türgriff im Bad). Im Lieferumfang ist kein Haken inkludiert.

  • Sollte ich bei der Darmspülung Handschuhe verwenden?
    • Hygiene ist natürlich wichtig – verwenden Sie ruhig Einmalhandschuhe, wenn das für Sie dazugehört. Mitentscheidend für den erfolgreichen Verlauf der Anwendung ist auch, dass Sie sich dabei wohl fühlen, also möglichst entspannt sind. Gründliches Händwaschen reicht allerdings in der Regel aus. 

  • Stören Einläufe meine Darmflora?
    • Häufig wird angenommen, dass Einläufe die Darmflora negativ beeinflussen, weil gute Keime »herausgewaschen« werden. Tatsächlich ist eher das Gegenteil der Fall: durch das Ausspülen des Dickdarms neutralisiert sich das Darmmilieu – faulige oder gärige Darminhalte werden entfernt. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Bakterienvielfalt aus. Unsere Praxis Wunder hat diesbezüglich an einer international anerkannten Studie der Universität Wien mitgewirkt, die dies auch klar bestätigt hat.

Weitere Produkte
für den Einlauf

Kunden, die das Klassische Einlauf-Set gekauft haben, haben auch Folgendes gekauft:

Produkt Dr. Wunder 10er-Set Einlaufhilfen
10 Flexible
Einlaufhilfen

Jetzt kaufen

Produkt Dr. Wunder Hepy-Kaffee
Spezial-Kaffee
für den Einlauf

Jetzt kaufen

Produkt Dr. Wunder Premium Klistier-Set
Premium
Klistier-Set

Jetzt kaufen

Produkt Dr. Wunder Premium Klyso-Set
Premium
Klyso-Set

Jetzt kaufen

Gratis Online-Kurs

Leberkraft ist Lebenskraft

Hier erfahren Sie, wie Sie die Kraft Ihrer Leber am allerbesten stärken. Auf Sie warten 3 spannende Wissensvideos + 1 Vortrag mit der Ärztin Dr. med. Lulit Wunder und dem Diätologen Mabon Wunder.

Mehr dazu